Elektrorasierer: Markengeräte Vergleich 2021

Bei den Elektrorasierern gibt es heutzutage zwei verschiedene Gerätetypen, die der Markt anbietet, nämlich die Folienrasierer, bei denen sich die Schermesser linear hin und her bewegen, und die Rotationsrasierer, die über rotierende Schermesser verfügen.

Dabei ist die Anzahl der Schermesser unterschiedlich, bei vielen Geräten können sie auch in einem bestimmten Winkel zur Haut eingestellt werden.

Von William Shakespeare stammt folgender Spruch:

Zitat:
"Wer einen Bart hat, ist mehr als ein Jüngling, und wer keinen hat, weniger als ein Mann".
William Shakespare

Dieser Ansicht des berühmten Dramatikers und Dichters mögen vor 400 Jahren seine Zeitgenossen sicher großes Verständnis entgegengebracht haben, aber heutzutage sieht es ganz anders aus: 45 Prozent der deutschen Männer tragen einen Bart, davon fast die Hälfte einen sog. "Drei-Tage-Bart". Die meisten Männer haben also keinen Bart, rasieren sich täglich und verwenden dazu einen Elektrorasierer, der erheblich leichter und angenehmer zu bedienen ist als die zu Zeiten Shakespeares üblichen Rasiermesser.

Wie moderne Elektrorasierer genau funktionieren, was sie können und kosten und weitere hilfreiche Informationen zum Thema "Elektrorasierer" finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Grundlegendes Unterscheidungsmerkmal bei Elektrorasierern ist die Anordnung der Scherelemente und die Art und Weise, wie diese sich bewegen:

  • Folienrasierer sind solche Elektrorasierer, bei denen sich die Schermesser unter einer Schutzfolie linear hin- und her bewegen.

    Scherkopf eines Folienrasierers

  • Rotationsrasierer sind dagegen Geräte mit rotierenden Schermessern, die ebenfalls unter einer Schutzfolie ihre Bewegung ausführen. Die Bezeichnung ist vielleicht etwas irreführend, da Rotationsrasierer ja auch über Schutzfolien verfügen. Wesentlich und namensstiftend ist aber die Art der Bewegung, die bei einem Rotationsrasierer eine kreisförmige ist.

    Scherkopf eines Rotationsrasierers

Im Gegensatz zu mechanischen Rasierapparaten haben alle Elektrorasierer den Vorteil, daß die Haut niemals direkt mit den Schermessern in Berührung kommt, Verletzungen sind daher bei sachgemäßem Gebrauch der Geräte praktisch ausgeschlossen.

Die Anzahl der Schermesser im Scherkopf ist - sowohl beim Folien- als auch beim Rotationsrasierer - unterschiedlich: es gibt Systeme mit nur einem Schermesser, die meisten verfügen heutzutage aber über mehrere Klingen. Die Rasierer der Serie 9 von Braun verfügen z.B. über ein flexibles 4-fach-Schersystem, im Braun 9296cc sind sogar 5 Schermesser eingebaut!

Und bei den etwas teureren Rasierern kann nicht nur der gesamte Scherkopf selbst, sondern es können sogar die einzelnen Schermesser in einen bestimmten Winkel zur Haut eingestellt werden: diese Beweglichkeit der Scherelemente bzw. des Scherkopfes in Kombination mit den Scherelementen ermöglicht es dann, bequem jede Stelle der Haut im richtigen Winkel zu bearbeiten, ohne sich dabei sonderlich anzustrengen.

Wichtig für eine gründliche Rasur: eine hohe Beweglichkeit des Scherkopfes.

Bei einigen Elektrorasierer-Modellen lassen sich sogar die Schermesser flexibel einstellen.

Daß ein Elektrorasierer einen Trimmer für längere Haare hat, ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit: auch die günstigeren Geräte besitzen diesen Zusatz. Dieser Langhaarschneider wird zumeist für eine präzise Gestaltung von Bärten und Koteletten verwendet und kommt besonders bei jenen Kunden zum Einsatz, die sich gerne mit Dreitage-Bärten sehen lassen.

Hinweis:
Generell kann man sagen: je mehr Schermesser ein Elektrorasierer hat und je beweglicher diese sind, desto angenehmer, schneller und gründlicher wird die Rasur durchgeführt.

Viele der modernen Elektrorasierer können auch in der Dusche unter fließendem Wasser benutzt werden. Aus Sicherheitsgründen ist bei solchen Naßrasierern allerdings kein Netzbetrieb möglich, d.h. sie arbeiten grundsätzlich im Akku-Modus.

Meist wird der Naßrasierer jedoch mit Rasiergel bzw. -schaum eingesetzt. Nach der Rasur kann der Scherkopf dann ohne Probleme unter fließendem Wasser abgespült werden. Die Braun Series 9 Rasierer sind sogar bis in eine Tiefe von 5 Metern wasserdicht! Wenn ein solches Gerät zufällig in die mit Wasser gefüllte Badewanne fällt, braucht man sich also keine Sorgen um die Funktionsfähigkeit zu machen.

Naßrasierer lassen sich bequem unter fließendem Wasser säubern.

Die meisten Modelle sind als Akkurasierer konzipiert und können auch während des Duschens benutzt werden.

Der Vorteil des Naßrasierers ist seine Vielseitigkeit: er kann sowohl unter der Dusche als auch als ganz normaler Trockenrasierer eingesetzt werden.

Hinweis:
Es lohnt sich ein Blick auf die Herstellerinformationen bzw. die Bedienungsanleitung zu werfen, um sicherzustellen, daß der Rasierer neben der Anwendung auf nasser Haut mit Schaum oder Rasiergel auch wirklich für einen Einsatz unter der Dusche geeignet ist.

Naßrasierer sind nur geringfügig teurer als Trockenrasierer, in der praktischen Verwendung aber vielseitiger. Auch die Reinigung vereinfacht sich, hier besonders bei denjenigen Naßrasierern, die auch unter der Dusche verwendet werden können, denn dort kann man sie ja nach Gebrauch direkt mit dem Duschstrahl reinigen. Das umständliche Ausklopfen und Freipinseln des Scherkopfes entfällt also.

Die etwas teureren Elektrorasierer werden meist auch mit einer Reinigungsstation ausgeliefert, die gleichzeitig zum Laden des Gerätes verwendet wird. Allerdings nicht nur zum Laden: moderne Reinigungsstationen erledigen eine ganze Menge von Aufgaben, wie z.B. Reinigen, Laden, Pflegen, Desinfizieren und Trocknen.

Damit die Station den Rasierer gründlich reinigen und desinfizieren kann, verfügt sie über eine Kartusche mit der Reinigungsflüssigkeit Ethanol. Ist diese Kartusche einmal geöffnet, so verflüchtigt sich das darin enthaltene Ethanol allmählich, so daß man nach ungefähr 8 - 10 Wochen (je nach Größe der Reinigungsstation) die Kartusche auswechseln muß.

Eine kombinierte Lade- und Reinigungsstation dient als Ablage für den Elektrorasierer.

Der Akku des Gerätes wird wieder aufgeladen und die Schermesser von Keimen befreit.

Wer seinen Rasierer direkt nach jeder Rasur unter fließendem Wasser reinigt, muß das Gerät natürlich nicht unbedingt täglich desinfizieren. In diesem Fall wird die Reinigungsstation hauptsächlich als Ladestation genutzt. Es gibt aber Fälle, wo die Desinfektion auch von Fachleuten empfohlen wird, nämlich

  • wenn der Rasierer mehrere Wochen oder gar Monate nicht benutzt wurde,
  • und zweitens im Falle einer Reise in subtropische oder tropische Länder, in denen eine erhöhte Infektionsgefahr besteht. Hier sollte man keine Hemmungen haben, den Rasierer täglich zu desinfizieren.

Neben der im letzten Abschnitt beschriebenen Reinigungs- und Ladestation werden für Elektrorasierer noch folgende Zubehörteile angeboten:

  • Ein LED-Display zeigt den Akku- und Reinigungsstatus und ev. noch die Reisesicherung an,
  • ein Reise-Etui zum Schutz des Gerätes auf längeren Reisen, hier sind vor allem die empfindlichen Scherblätter zu erwähnen,
  • eine oder auch mehrere Reinigungsbürsten,
  • und schließlich das Netzkabel inkl. Stecker, wobei dieser Zusatz meist nur für die Ladestation ist. Elektrorasierer, die den Strom direkt über ein Kabel aus dem Netz ziehen, sind aus Sicherheitsgründen nie Naßrasierer!
Rang 4 von 6 - Remington F7800
Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden finden Sie für einige Hersteller der Geräte aus unserer Vergleichstabelle eine kurze Beschreibung:

Die nachfolgende Übersicht enthält eine Auswahl von Testsieger Modellen, die in den letzten Jahren im Rahmen von Praxistests durch die Stiftung Warentest oder von der Fachpresse ermittelt wurden:

Unsere Praxistest-Besprechungen liefern eine kompakte Zusammenfassung zu den durchgeführten Testreihen der Stiftung Wartentest und der Fachpresse:

Praxistest Besprechungen

Die Bestenliste 2021 basiert auf unserem standardisierten Notenverfahren und spiegelt die aus den vorliegenden Daten des Marktes ableitbare qualitätsbezogene Position des jeweiligen Gerätes innerhalb des Vergleichs wieder.

Unsere Vergleichstabelle enthält eine detaillierte Aufzählung aller relevanten Daten und Eigenschaften der Geräte.

Weiterhin finden Sie die berechnete Gesamtnote, die Amazon Kundenwertung und die aktuellen Angebote für das jeweilige Modell. Ein Klick auf die Gesamtnote führt Sie zu unserer Infobox, die weitere Informationen zu einem Modell bereithält.

Zahlen & Fakten

Wir stützen uns ausschließlich auf Zahlen und Fakten.

Die mit größtmöglicher Sorgfalt recherchierten Daten unserer Vergleichstabelle bilden die Basis für unser einzigartiges, mathematisch basiertes Bewertungsystem.

Infobox Einzelwertung

Wir legen großen Wert auf Offenheit und Transparenz.

Innerhalb der jeweiligen Infobox für ein Gerät führt Sie der Reiter "Einzelwertung" zu einer detaillierten Übersicht mit erzielten Punktzahlen und berechneter Gesamtnote.

Sollte Ihnen ein Gerät zusagen, so können Sie es über eines der aufgeführten Angebote bestellen. Wir verkaufen selbst keine Produkte. Unser Anspruch ist es, Ihnen hilfreiche Informationen für eine fundierte Kaufentscheidung zu liefern.

Gut zu wissen

Die Vergleichstabelle wird auf Smartphones als Rangliste sortiert nach Bestnote dargestellt.

Rang 1 von 7 - Philips S9531/26
Vergleichssieger
Gesamtnote SEHR GUT (1.12)
4.5 Sterne (7419 Bewertungen)
  • Schnellaufladung 3 Min.
  • Scherköpfe in 8 Richtungen beweglich
  • 3-Stufen-Akkustandsanzeige
  • Scherkopfaustausch-Anzeige
  • Reisesicherungsanzeige
  • Reinigungsanzeige
Rang 2 von 7 - Philips S9711/31
Gesamtnote SEHR GUT (1.19)
4.5 Sterne (7419 Bewertungen)
  • Schnellaufladung 3 Min.
  • Scherköpfe in 8 Richtungen beweglich
  • Akkustandsanzeige mit drei Ziffern in (%),
  • Scherkopfaustausch-Anzeige
  • Reisesicherungsanzeige
  • Ladekontroll-Leuchte
Rang 3 von 7 - Remington XR1430
Preistipp
Gesamtnote SEHR GUT (1.47)
3.8 Sterne (105 Bewertungen)
  • Ladekontroll-Leuchte
  • Restkapazitäts-Anzeige
  • Inkl. Ladestation
  • Wasserdicht (auch unter Dusche)
  • Langhaarschneider
  • Flexibler 360°-Schwingkopf
12 Besucher wählten in 2021 dieses Modell
Rang 4 von 7 - Philips S3233/52
Gesamtnote GUT (1.52)
4.4 Sterne (7491 Bewertungen)
  • Schnellaufladung 5 Min.
  • Scherköpfe in 5 Richtungen beweglich
  • Schersystem schwenkbar
  • Ladekontroll-Leuchte
  • Restkapazitäts-Anzeige
Rang 5 von 7 - Philips S6640/44
Gesamtnote GUT (1.52)
4.4 Sterne (2984 Bewertungen)
  • 5-dimensional bewegliche \Flex-Scherköpfe
  • 3-Stufen-Akkustandsanzeige
  • Scherkopfaustausch-Anzeige
  • Reisesicherungsanzeige
  • Reinigungsanzeige
  • Restkapazitäts-Anzeige
Rang 6 von 7 - Philips S9031/12
Gesamtnote GUT (1.53)
4.5 Sterne (1431 Bewertungen)
  • Schnellaufladung 3 Min.
  • Scherköpfe in 8 Richtungen beweglich
  • 3-Stufen-Akkustandsanzeige
  • Scherkopfaustausch-Anzeige
  • Reisesicherungsanzeige
  • Reinigungsanzeige
Rang 7 von 7 - Philips PT727/16
Gesamtnote GUT (2.25)
4.4 Sterne (199 Bewertungen)
  • Schnellaufladung 3 Min.
  • Scherköpfe in 2 Richtungen beweglich
  • 2-Stufen-Akkustandsanzeige
  • Scherkopfaustausch-Anzeige
  • Ladekontroll-Leuchte