Zu den Vergleichstabellen:

Dampfbesen Dampfreiniger

Dampfreiniger, Dampfbesen, Dampfmop: immer neue Reinigungsgeräte für den privaten Haushalt kommen auf den Markt, die völlig ohne Chemie und Reinigungszusätze auskommen und lediglich mit Dampf arbeiten.

Wir haben einige der beliebtesten Dampfreinigungsgeräte im Rahmen unseres Vergleichtests gegenübergestellt.

Wie ein Dampfreiniger funktioniert, welches Zubehör für dieses Gerät angeboten wird und wo man ihn im Haushalt einsetzen kann und wo nicht, all das erläutern wir ausführlich in den folgenden Abschnitten.

Eins ist sicher: eine Dampfmaschine ist erheblich komplizierter als ein Dampfreiniger. Auch wenn mancher Physiklehrer dies ganz anders sieht, wie etwa der aus der Feuerzangenbowle bekannte Prof. Bömmel, der mit der folgenden originellen Erklärung der Dampfmaschine seine Schüler zu beeindrucken versuchte:

"Wat is´ne Dampfmaschin´? Da stelle ma uns mal janz dumm, und sagn, en Dampfmaschin´ iss ne große, runde, schwarze Raum. Zum eine Loch, da geht de Dampf rein, und zum anderen, dat krieger mer später noch."

Entgegen der Meinung von Prof. Bömmel brauchen wir uns aber weder dumm zu stellen, um das Funktionsprinzip eines Dampfreinigers zu verstehen, noch müssen wir den Leser auf die nächste "Unterrichtsstunde" vertrösten. Stattdessen sind wir davon überzeugt, daß Sie nach dem Lesen der folgenden Abschnitte alles Notwendige über Dampfreiniger wissen, um aus unserer Vergleichstabelle das für Sie optimal geeignete Modell auszuwählen.

Dampfreiniger bei der Arbeit

Äußerst beliebt in deutschen Haushalten: der Dampfreiniger

Die vielseitigen Geräte sind in wenigen Minuten aufgeheizt und einsatzbereit.

Mit Dampf, ist man versucht zu sagen. Und trifft damit den Kern der Sache: ein Dampfreiniger besteht im wesentlichen aus einem Kessel, in dem Wasser zum Sieden gebracht wird und dadurch Dampf entsteht. Dieser wird unter hohem Druck über ein Ventil in verschiedene Düsen geleitet, aus denen er dann ins Freie tritt. Zwei Dinge sind also wichtig, damit der Dampfreiniger gut funktioniert:

  • Zum einen muß er ein leistungsfähiges Heizelement haben, das das Wasser im Kessel in möglichst kurzer Zeit zum Sieden bringt. Hierbei freut sich der Kunde natürlich, wenn der Stromverbrauch des Heizelementes niedrig ist, eine Anforderung, die ja inzwischen bei allen elektrisch betriebenen Haushaltsgeräten vorliegt.

  • Der Dampf darf allerdings nicht direkt nach aussen geführt werden, sondern sollte möglichst mit hohem Druck aus der jeweiligen Düse strömen: das macht die Reinigung besonders stark verschmutzter Stellen leichter. Deshalb bauen die Dampfreiniger im Kessel zunächst einen gewissen Druck auf (zwischen 1 und 4 bar etwa), der dann über ein Ventil im Führungsrohr abgelassen wird.

Dampfkessel

Das Innenleben eines Dampfreinigers: im Dampfkessel wird das Wasser in nur kurzer Zeit zum Sieden gebracht.

Sobald ein ausreichender Druck zur Verfügung steht, strömt der Dampf auf Anforderung über die entsprechende Düse nach aussen.

Je nachdem welche Düse man benutzt, kann man nun den Dampf großflächig mit der Bodendüse oder gezielt über eine Punktstrahldüse auf den zu reinigenden Bereich richten. Viele Geräte besitzen zur Regelung der Dampfstärke (was dasselbe ist wie der Dampfdruck) einen Schalter, häufig ist er am Handgriff angebracht, manchmal auch an der Oberseite des Kessels. Die meisten besitzen 2 Stufen zur Regelung des Dampfdrucks, die etwas teureren verfügen dann auch über stufenlose Drehregler.

Als Stufe 0 finden Sie häufig auch die Kindersicherung, die verhindert, daß überhaupt Dampf austritt. Das ist bei den Dampfreinigern eine absolute Notwendigkeit, da wegen der hohen Siedetemperatur von Wasser (unter normalen ebenerdigen Druckverhältnissen 100 Grad Celsius) immer eine Verbrennungsgefahr besteht, wenn man direkt mit dem Dampf in Berührung kommt.

Von Vorteil ist dies auf jeden Fall. Hat man nämlich nur eine einzige Kammer für das Wasser, so muß man zum Nachfüllen des Wassers abwarten, bis das Gerät abgekühlt ist (zudem sollte es komplett ausgeschaltet werden). Wer aber einen größeren Bereich im Haus reinigen möchte, für den der Wassertank nicht ganz ausreicht, sollte sich einen Reiniger mit 2-Kammer-System anschaffen. Hier gibt es neben dem Hauptwassertank noch einen zweiten Tank, in den man im laufenden Betrieb Wasser nachfüllen kann.

Wassertank

Wasser ist er wichtigste "Werkstoff" für einen Dampfreiniger, ähnlich wie Benzin für ein Auto.

Der Wassertank sollte ausreichend groß dimensioniert sein und idealerweise über 2 getrennte Kammern verfügen.

Wer also 150 Quadratmeter Terasse von Moosen und Grünbelag entfernen möchte, sollte einen Dampfreiniger mit 2-Kammer-System bevorzugen!

Das Zubehör für Dampfreiniger ist ähnlich vielfältig wie bei den Bodenstaubsaugern. Wir zählen im Folgenden nur auf, welches Zubehör der Markt überhaupt anbietet und verweisen wieder zur genaueren Information auf unsere Vergleichstabelle:

Standard-Bodendüse

Diese sieht genauso wie beim Staubsauger aus, nur daß sie nichts ansaugt, sondern genau das Gegenteil macht: es strömt der heiße Dampf aus ihr heraus und löst den Schmutz unter der Düse.

Meistens gibt es noch ein "Vlies" (ein Bodenwischtuch) dazu, das an der Bodendüse angebracht werden kann, in der Regel reicht aber auch die "Borstenvariante", z.B. beim Scheuern über Steinplatten.

Bodendampfdüse

Für die Innenreinigung und die vorsichtige Staubentfernung auf Zimmerpflanzen gibt es die große Bodendampfdüse, deren Austrittsradius genauso groß ist wie der des Dampfrohr. Hiermit richtet man bei intensiven Verschmutzungen aber nicht viel aus.

Sinnvoll ist der Einsatz aber trotzdem z.B. beim "Vorwärmen" von Fensterflächen, die man niemals unvermittelt einem konzentrierten heißen Dampfstrahl aussetzen sollte. Und - wie eben erwähnt - auch Pflanzen können auf diese Weise sanft entstaubt werden.

Rundbürstenaufsätze

Rundbürstenaufsätze können z.B. auf der Terasse, auf Steinplatten im Garten oder im Bad beim Reinigen helfen, insbesondere steigert hier der Einsatz als Handdüse die Wirksamkeit enorm.

Punktstrahldüsen

Die Punktstrahldüse schließlich ist die stärkste Waffe des Dampfreinigers: aus der extrem engen Öffnung tritt der heiße Dampf mit höchster Geschwindigkeit aus, so daß man hiermit gezielt den Schmutz in noch so verwinkelten Bereichen entfernen kann.

Besonders in den Rillen zwischen einzelnen Terassensteinen kann die Punktstrahldüse einiges ausrichten, oder auch an schwer zugänglichen Stellen in einer Dusche, wo sich gerne schon einmal Schmodder und Schimmel ansammelt.

Fensterwischer

Ein Fensterwischer ohne Düsenanschluß wird bei den meisten Geräten mitgeliefert. Man kann ja die Fensterscheiben nach vorsichtigem Anwärmen mit der breiten Handüse bearbeiten und das Restwasser dann mit diesem Fensterwischer abziehen.

Es gibt aber auch spezielle kombinierte Fensterwischer, die sowohl Dampf versprühen als auch das Restwasser abziehen können.

Dampfbügeleisen

Ein nicht seltenes Zubehör ist ein Dampfbügeleisen, das ohne elektrischen Anschluß nur über die Versorgung mit Dampf aus dem Dampfreiniger funktioniert. Eine schöne Sache - besonders für Vielbügler, für die das ständige Nachfüllen von Wasser in das Bügeleisen entfällt.

Häufig ist nur der Anschluß für ein solches Bügeleisen im Lieferumfang enthalten - schließlich haben ja viele Kunden schon ein Bügeleisen.

Dampfreiniger Zubehör

Je nach Dampfreiniger Modell fällt das im Lieferumfang enthaltene Zubehör unterschiedlich aus.

Ein passendes Dampfbügeleisen liefert Kärcher u.a. beim Modell SC 4 mit.

Einsatzgebiet für den Dampfreiniger sind neben dem gesamten Haushalt vor allem auch Terassen und andere Bereiche im Garten. Hierbei ist jeweils genau auf die Beschaffenheit der zu reinigenden Fläche zu achten: Naturstein beispielsweise verträgt den "Angriff" mit der Punktstrahldüse bestens, wohingegen Marmor oder Schiefer empfindlicher reagieren. Hier kann man mit der Regulierung des Dampfdrucks und dem Einsatz der Rundbürsten schonender arbeiten.

Bodenreinigung

Ein häufiger Einsatzbereich für einen Dampfreiniger ist die Bodenreinigung.

Gründlich und sauber und das ohne den Einsatz chemischer Reinigungsmittel!

Auch das Abtauen der Tiefkühltruhe, die Entfernung von Kalkablagerung oder die Reinigung von Autofelgen: alles denkbare Anwendungen des Dampfreinigers.

Vorsicht ist aber bei Bodenbelägen geboten: auf unversiegeltem Holz sollte man den Dampfreiniger keinesfalls einsetzen. Auch bei versiegeltem Laminat sollte man nicht gleich mit der Punktstrahldüse auf den Boden losgehen, sondern besser mit reduziertem Dampfdruck und einem Wischtuch über der Bodendüse arbeiten.

Hinweis:
Dampfreiniger sind umweltfreundlich. Die Verwendung von Reinigungsmitteln entfällt vollständig, wodurch man auch einiges an Kosten spart.

Beim Dampfbesen handelt es sich um eine spezielle Version des Dampfreinigers, bei welcher das Gerät komplett an einem Stiel untergebracht ist. Die in den vorherigen Abschnitten beschriebenen Dampfreiniger bestanden ja immer aus (mindestens) 2 großen Teilen, nämlich dem Dampfkessel und den mit diesem über einen Schlauch verbundenen diversen Dampfdüsen und -bürsten.

Dampfbesen

Beim Dampfbesen (häufig auch als Dampfmopp bezeichnet) ist das Dampfgerät am Stiel angebracht.

So lässt sich mit dem Dampfbesen ähnlich wie mit mit einem traditionellen Staubsauger arbeiten.

Ein Dampfbesen dagegen ist ein Gerät, das zwar auch mit Dampf reinigt, aber alle Bestandteile sind am und im Stiel dieses Haushaltsgerätes untergebracht. Insofern ist ein Dampfbesen schon etwas "handlicher" als ein Dampfreiniger, aber auch etwas schwerer. Um das Gewicht nicht zu stark zu erhöhen, ist der Wassertank-Inhalt eines Dampfbesens erheblich kleiner als der eines Dampreinigers, wodurch die Aufheizphase stark verkürzt und die Arbeit mit dem Dampfbesen insgesamt erleichtert wird, wenn man ihn z.B. auf Schränken, Fensterbänken oder Tischflächen einsetzt.

Neben der Anwendung auf solchen Flächen werden Dampfbesen aber auch gerne zur Reinigung von Armaturen, Gartenmöbeln, Öfen oder Grills eingesetzt. Da ist es dann natürlich besonders vorteilhaft, wenn man das Dampfgerät vom Führungsstiel trennen kann, so daß man bei der Reinigung flexibler in der Geräteführung wird.

Dampfbesen als Badreiniger

Der Dampfbesen ist flexibel verwendbar und kann auch zur Reinigung von Armaturen, Bad, Öfen oder auch Grills eingesetzt werden.

Die meisten Geräte besitzen für eine variable Dampfeinstellung einen Schalter bzw. ein Rändelrad am Besengriff, mit dem man Dampfmenge und -temperatur für den jeweiligen Bodenbelag anpassen kann. Auch Extradampf per Fußklick ist manchmal möglich: ein Dampfstrahl am Reinigungsfuß des Dampfbesens hilft dann gegen besonders hartnäckigen Schmutz.

Dampfstrahl per Fußklick

Bei diesem Black+Decker Dampfbesen lässt sich per Fußklick ein extra Dampfstoß ausführen, so dass auch stark verschmutzte Stellen zuverlässig gereinigt werden.

Bei manchen Dampfbesen gibt es noch für die Teppichreinigung einen besonderen Gleiteraufsatz für die Bodendüse. Allerdings ist diese spezielle Anwendung des Dampfbesens nicht optimal, weil hier letztlich der Schmutz nur noch tiefer ins Gewebe gedrückt wird - da wäre ein Staubsauger eher zu empfehlen. Dagegen sind Fliesen, Marmor und versiegelte Holzböden genau die richtigen Kandidaten für eine Reingung mittels Dampfbesen!

Schließlich sei noch eine Besonderheit des Bodenkopfes erwähnt, die man beim Dampfbesen häufig findet: die sog. Delta-Form. Ein solch extra flacher, dreieckiger und schwenkbarer Fuß ermöglicht die Reinigung von schwer zu erreichenden Stellen - wie z.B. in Zimmerecken.

Delta-Fuß

Dank Delta-Fuß sind auch Ecken gut zugänglich und lassen sich mit dem Dampfbesen reinigen.

Wir haben für Sie eine Liste mit weiteren Informationen zu Dampfreiniger Praxistests renommierter Institute wie Stiftung Warentest sowie den Verbraucher-Fachzeitschriften ETM Testmagazin und Haus & Garten Test zusammengestellt.

Neben dem Link zur entsprechenden Testreihe finden Sie auch den ermittelten Testsieger sowie die erzielte Note.

Institut/Fachzeitschrift Titel Ausgabe Kategorie Testsieger Testurteil
Haus & Garten Test "Volldampf voraus!" 03/2014 Dampfreiniger bis 100 € Dirt Devil Aqua Clean M319 GUT (1,5)
Dampfreiniger Oberklasse Kärcher SC 4.100 C SEHR GUT (1,3)
ETM Testmagazin "Dem Schmutz Dampf machen" 03/2014 Dampfreiniger Fakir DR88 SEHR GUT (92.4%)
ETM Testmagazin "Mit Volldampf reinigen" 11/2010 Dampfreiniger Domena CS 6 SEHR GUT (93.0%)
Stiftung Warentest "Überflüssig" 04/2007 Dampfreiniger Bodengeräte Kärcher SC 1402 BEFRIEDIGEND (2.7)

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass der Markt für Dampfreinigungsgeräte ständig in Bewegung ist. Neue Modelle mit erweitertem Funktionsumfang stoßen hinzu, ältere Modelle, deren Produktion ausläuft, fallen weg. Deshalb hinken die durchgeführten Praxistests hinsichtlich der getesteten Modelle und der zugrunde gelegten Testkriterien häufig ihrer Zeit etwas hinterher.

Hier möchten wir Sie auf unsere eigene Vergleichstabelle verweisen, in der wir beliebte Markengeräte miteinander verglichen und auf Grundlage eines speziell entwickelten mathematischen Verfahrens eine Rangliste erstellt sowie eine Gesamtnote für jedes Modell errechnet haben.

Unsere Vergleichstabelle enthält eine detaillierte Aufzählung aller relevanten Daten und Eigenschaften der Geräte.

Weiterhin finden Sie die berechnete Gesamtnote, die Amazon Kundenwertung und die aktuellen Angebote für das jeweilige Modell. Ein Klick auf die Gesamtnote führt Sie zu unserer Infobox, die weitere Informationen zu einem Modell bereithält.

Zahlen & Fakten

Wir stützen uns ausschließlich auf Zahlen und Fakten.

Die mit größtmöglicher Sorgfalt recherchierten Daten unserer Vergleichstabelle bilden die Basis für unser einzigartiges, mathematisch basiertes Bewertungsystem.

Infobox Einzelwertung

Wir legen großen Wert auf Offenheit und Transparenz.

Innerhalb der jeweiligen Infobox für ein Gerät führt Sie der Reiter "Einzelwertung" zu einer detaillierten Übersicht mit erzielten Punktzahlen und berechneter Gesamtnote.

Sollte Ihnen ein Gerät zusagen, so können Sie es über die angegebenen Online-Bestellmöglichkeit beziehen. Wir verkaufen selbst keine Produkte. Unser Anspruch ist es, Ihnen hilfreiche Informationen für eine fundierte Kaufentscheidung zu liefern.

Zu den Vergleichstabellen:

Dampfbesen Dampfreiniger

1) Eigenschaft nicht gewertet

Hinweis:
Auf einem kleinen Display (Smartphone) ist die Darstellung einer Vergleichstabelle nicht sinnvoll.
Deshalb zeigen wir Ihnen die Geräte nach Gesamtnote sortiert in Form einer Liste.

Gesamtnote
SEHR GUT (1.33)

Pluspunkte

  • Kurze Aufheizzeit (15 Sek.)
  • Dampfstärke in 3 Stufen
  • Dampfstoß möglich
  • Dampfgerät abnehmbar
  • Delta-Fuß
  • Großer Wassertank
  • Langes Netzkabel
  • Viel Zubehör

Minuspunkte

  • Keine

Rang 2 von 7

Gesamtnote
SEHR GUT (1.47)

Pluspunkte

  • Leistung 1.600 Watt
  • Kurze Aufheizzeit (20 Sek.)
  • Dampfstärke in 3 Stufen
  • Delta-Fuß
  • Geringes Gewicht
  • Delta- + Standard-Reinigungspad

Minuspunkte

  • Kein Dampfstoß
  • Kleiner Wassertank

Rang 3 von 7

Gesamtnote
GUT (1.69)

Pluspunkte

  • Leistung 1.500 Watt
  • Delta-Fuß
  • Großer Wassertank (800 ml)
  • Dampfstärke konstant

Minuspunkte

  • Lange Aufheizzeit
  • Wenig Zubehör

Rang 4 von 7

Gesamtnote
GUT (1.72)

Pluspunkte

  • Leistung 1.500 Watt
  • Dampfstärke konstant
  • Delta-Fuß
  • Großer Wassertank (500 ml)
  • Umfangreiches Zubehör

Minuspunkte

  • Gewicht
  • Dampfgerät nicht abnehmbar

Rang 5 von 7

Gesamtnote
GUT (1.74)

€ 159.99  -38%

€ 99.99

Pluspunkte

  • Kurze Aufheizzeit (25 Sek.)
  • Delta-Fuß
  • Dampfgerät abnehmbar
  • Max. Dampfdruck 1 bar
  • Großer Wassertank
  • Geringes Gewicht
  • 4 verschiedene Düsen
  • 1 Teppichgleiter
  • 2 Mikfrofasertücher

Minuspunkte

  • Kein Dampfstoß
  • Durchschnittliche Kabellänge (4,5 m)

Rang 6 von 7

Gesamtnote
GUT (1.78)

Pluspunkte

  • Leistung 1.300 Watt
  • Delta-Fuß
  • Kurze Aufheizzeit
  • Dampfstärke konstant
  • Langes Netzkabel
  • Geringes Gewicht

Minuspunkte

  • Kleiner Wassertank
  • Wenig Zubehör

Rang 7 von 7

Gesamtnote
GUT (1.83)

Pluspunkte

  • Kurze Aufheizzeit (25 Sek.)
  • Dampfstärke einstufig
  • Delta-Fuß
  • Geringes Gewicht
  • 8-teiliges Zubehörset

Minuspunkte

  • Kein Dampfstoß
  • Kleiner Wassertank